Artemis Augen- und Laserklinik Frankfurt

Die Augenklinik von Artemis in Frankfurt

Gegründet wurde die Frankfurter Artemis Laserklinik im Jahr 2000 durch die Artemis-Klinikgruppe. Seit der Gründung befindet sich die Klinik in einer ruhig gelegenen Altbauvilla, um den Patienten ein möglichst schönes Ambiente zu bieten. Die Klinik befindet sich in der Kennedyallee 55 in 60596 Frankfurt am Main. Die Augenlaserklinik verfügt über eine eigene Internetseite, auf der sich Interessenten einen ersten Eindruck über die Klinik, das Fachpersonal und die einzelnen Behandlungsmöglichkeiten verschaffen kann. Das Ärzteteam wird mit Lichtbild und einem kurzen Steckbrief präsentiert, sodass Interessenten vorab erfahren können über welche Qualifikationen die jeweiligen Personen verfügen.

Augenlaserbehandlungen im Frankfurter Lasikzentrum

Das Angebot der Artemis Augenklinik erstreckt sich in erster Linie auf Laserbehandlung zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen. Als Behandlungsmethode wird unter anderem die am häufigsten angewandte Lasik-Methode angeboten. Im Einzelnen haben Patienten die Möglichkeit zwischen der Femto-Lasik, Basic-Lasik, Comfort-Lasik oder Wellenfront-Lasik zu wählen. Welche Variante die jeweils beste Methode ist, wird mit dem Ärzteteam vor der Behandlung genau erörtert. Ferner bietet die Artemis Klinik in Frankfurt / Main die Epi-Lasik Methode an, welche jedoch nach Angaben der Klinik etwas schmerzhafter ist als die Lasik-Methode und deshalb auch nur in besonderen Fällen zur Anwendung kommt.

Linsenoperationen bei Artemis Frankfurt

Neben den reinen Augenlaserverfahren bietet Artemis Frankfurt zur Behebung von Kurz- oder Weitsichtigkeit auch die Möglichkeit einer Linsenimplantation. Vorteil dieser Methode ist nach eigenen Angaben, dass die eingesetzte Linse jederzeit nach Bedarf ausgewechselt oder wieder entfernt werden kann. Besonderheit dieser Behandlungsmethode ist, dass die Kunstlinse zusätzlich zur körpereigenen Linse eingesetzt wird. Daneben besteht auch die Möglichkeit eines sogenannten Linsentausches. Hierbei wird die körpereigene Linse entfernt und anstelle dieser eine Kunstlinse eingesetzt. Eine Kombination aus einer Linsenoperation und einer Laserbehandlung erzielt nach Angaben der Klinik in der Regel die besten Ergebnisse.

Kosten und Finanzierung von Behandlungen

Eine Erstberatung wird den Patienten kostenfrei angeboten. Die Kosten für eine Behandlung mit der Lasik-Methode belaufen sich insgesamt für beide Augen auf einen Betrag von mindestens 2.211 Euro. Die Artemis Laserklinik FFM offeriert seinen Interessenten dabei in Zusammenarbeit mit der readybank eine kostengünstige Finanzierungsmöglich, um die Behandlung möglichst vielen Interessenten zugänglich zu machen. Die genauen Möglichkeiten der Ratenzahlung und der einzelnen Zinssätze sind der Internetseite zu entnehmen und je nach Zahlungszeitraum unterschiedlich.

Artemis Frankfurt Visualisierung der Augenklinik in Google (Streetview)

Behandlungsablauf

Die Behandlung beginnt für den Patienten in der Regel mit der Teilnahme an einem kostenfreien Informationsabend der Klinik. In einem anschließenden Beratungsgespräch wird dann gemeinsam mit einem Facharzt festgestellt, ob die Augen des jeweiligen Patienten für eine der dort angebotenen Behandlungsmethoden geeignet ist. Sollte sich herausstellen, dass der Patient für eine Behandlungsmethode geeignet ist, wird eine Voruntersuchung durchgeführt, um noch einmal genauestens die Werte der Fehlsichtigkeit zu messen und Vorerkrankungen der Netzhaut oder ähnliches auszuschließen. Sofern keine Hindernisse bestehen, wird ca. 1-2 Wochen nach der Voruntersuchung die Operation durchgeführt. Nach erfolgreicher Behandlung darf der Patient in der Regel die Klinik verlassen und nach Hause gehen. Am folgenden Tag findet dann eine Nachkontrolle statt, bei der ein erster Sehtest durchgeführt wird.

Weitere Informationen

Auf der Internetseite befinden sich viele unterschiedliche Bilder der Klinik und deren Räumlichkeiten. Auch die technische Ausstattung, welche für die Behandlungen eingesetzt wird, wird den Interessenten vorgestellt und deren Vorzüge erläutert. Die Klinik wirbt auf ihrer Internetseite mit einer Lasik-TÜV-Zertifizierung und besonders qualifizierten Fachärzten, die über enorme Erfahrung und hohes Fachwissen verfügen.

Interessenten wird die Möglichkeit geboten, sich per E-Mail oder Telefon an die Klinik zu wenden und sich kostenlos für einen Infoabend anzumelden. Ferner werden kostenlose Eignungstests für die jeweiligen Behandlungsmethoden angeboten. Des Weiteren bietet die Homepage der Artemis Augenklinik Frankfurt eine Reihe weiterer hilfreicher Informationen beispielsweise über das Auge, die verschiedenen Arten von Fehlsichtigkeiten und möglichen Nebenwirkungen (17.08.2012).